Kategorie-Archiv: Gedanken

www.pearl.de – abweichende Lieferadresse (nicht möglich)

Update Dez. 2015:

Habe bemerkt, dass es nun doch plötzlich Lieferadressenfelder gibt. Das Fehlen haben nun wohl doch zu viele Kunden bemängelt…

Originaltext:

Nach vielen Jahren als durchaus zufriedener Kunde von pearl.de – auch wenn die meistens nur Schrott im Angebot haben und ich im Schnitt nur einmal im Jahr dort etwas bestelle – habe ich aktuell etwas an diesem Versandhändler auszusetzen: Deren Weigerung, abweichende Rechnungs- und Lieferadressen zu unterstützen, also etwas, was nahezu jeder Online-Versandhandel heutzutage kann.

Warum ist dies ein „EDV-technisches Problem“? (pearl.de-Antwort lt. irgendeines Forums, in welchem sich andere Leute auch schon darüber mokiert haben)

Sorry, aber ich bin selber in der IT als Softwareentwickler beschäftigt-  es wäre aus meiner Sicht eine ziemlich einfache Sache, rund 5-6 weitere Datenbankfelder einzuführen sowie die Formulare und die Adressdruck-Prozesse dementsprechend anzupassen. Das sollte meines Erachtens eine Fingerübung für jeden Entwickler sein.

[Wobei: Der Shop ist (layout-)technisch so grottig, den könnte auch ein Praktikant an einem Wochende zusammengebastelt haben]

Zwei Möglichkeiten gibt es meines Erachtens nach für solche eine Ignoranz:

  • Der Produktverantwortliche für den Versand (dem Haupteinnahmegeschäft!) oder sogar der Vorstand haben kein Interesse an Kundenmeinung oder -orientierung.
  • Im Hintergrund werkeln proprietäre und nichterweiterbare Dreckssysteme, deren Modernisierung ein Millioneninvestment inklusive Neubau der gesamten Infrastruktur bedeuten würde.

Ich finde es einfach nur schade und kundenunfreundlich, Rechnungs- und Lieferadresse nicht getrennt pflegen zu können.